Navigationspfad

Benutzer

Aktuell sind 18 Gäste und keine Mitglieder online

Wetterwarnung für Kreis Lüneburg :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 15/06/2019 - 23:16 Uhr

 Autismus hat viele Gesichter (Teil 2)

(Es handelt sich um eine allgemein gehaltene kurze Übersicht des "Krankheitsbildes")

Der Asperger Autismus ( Asperger Syndrom ) ist eine tiefgreifende Entwicklungsstörung und macht sich in der Regel ab dem 3. Lebensjahr bemerkbar. Menschen mit Asperger haben oft Probleme mit Distanz und besonders mit der non-verbalen Kommunikation ( Gestik, Mimik ,Blickkontakt ). Ihnen fehlt es an Einfühlungsvermögen ( Empathie), soziale Kontakte sind deshalb nur begrenzt möglich. Asperger Kinder möchten gerne Freundschaften gewinnen, es fällt ihnen aber schwer diese aufrecht zu erhalten. Man sagt diese Kinder Leben in Ihrer eigenen Welt.

 

Menschen mit Asperger Syndrom verfügen meist über eine gute bis überdurchschnittliche Intelligenz und entwickeln gerne Spezialinteressen ( Fahrpläne, Naturwissenschaften usw ). Diese Interessen werden dann fixiert und es fällt ihnen schwer sich für andere Dinge zu begeistern. Dieses ist auch der Grund warum Asperger Autismus schulische Probleme mit sich bringen. Ablenkung und Reizüberflutung tragen dazu ihren Teil bei. Abhilfe verschafft da zum Beispiel eine Schulbegleitung und die Nutzung des Nachteilsausgleich.

 

Wutanfälle folgen bei Überforderung oder Kritik - Verweigerungshaltung ist oftmals die Folge dessen . Auch hier ist das Zauberwort Routine! Ein geregelter Tagesablauf ist zwingend notwendig – es gibt dem Asperger Autisten halt und Sicherheit.

Die Sprachentwicklung setzt oft frühzeitig ein und es entsteht eine grammatische und in der Wortwahl richtige Aussprache. Sie können stundenlange Monologe halten ohne zu merken, dass es den Gesprächspartner interessiert oder nicht. Gerne in einer monotonen Stimmenlage. Schadenfreude und stereotype Verhaltensmuster sind übrigens ebenfalls wichtige Asperger Syndrom Symptome. Das heißt sie verspüren den Drang, bestimmte Tätigkeiten immer nach dem gleichen Muster auszuführen. Plötzliche Veränderungen überfordern sie und werfen ihren Alltag aus der Bahn – sie brauchen Routine.

 

Vom ersten Verdacht bis zur Diagnose ist es manchmal ein langer Weg da Asperger Autisten oft als  ungehorsam dargestellt werden oder gar als bockig. Lasst euch nicht verunsichern. Geht euren Weg! 

Die Asperger-Diagnose kann von ärztlichen oder psychologischen Fachkräften gestellt werden. Kinder- und Jugend-Psychologen bieten Diagnose und Therapie nur für Kinder und Jugendliche bis zu einer Altersgrenze von (variierend) 18 bis 25 Jahren an. 

 Ich hoffe der Beitrag war informativ und  darf gerne geteilt werden!